header

Der Caritasverband vermittelt Mütter alleine, sowie Mütter bzw. Väter und ihre Kinder in Kurmaßnahmen. 

Gemäß dem Motto "Mütter stärken" ist es das Ziel von Mütterkuren kranke und erschöpfte Mütter zu stärken, Krankheiten vorzubeugen und zur Gesundung beizutragen, sie psychisch zu stabilisieren und Wege zur Alltagsbewältigung aufzuzeigen.

Die Kuren sind speziell auf die Gesundheitssituation und Bedürfnisse von Müttern/Vätern und ihren Kindern ausgerichtet. Durch das ganzheitliche Kurkonzept unterscheiden sich Mütterkuren von anderen Kurmaßnahmen. Neben den medizinischen Behandlungen gibt es auch vielfältige Angebote für die Psyche.

In Einzel- und Gruppengesprächen können die Frauen lernen, über Konflikte und Alltagsbelastungen zu reden und Problemlösungen entwickeln. Bewegungs-, Entspannungs- und Kreativangebote runden das Kurangebot ab.

Die Kuren richten sich an alle Frauen, die in Familienverantwortung stehen und können von Hausfrauen und berufstätigen Müttern gleichermaßen beantragt werden.

Die Kurdauer beträgt in der Regel 3 Wochen. Die Vermittlungsstelle berät in allen Fragen, die mit der Kur ( z.B. Kostenregelung, Information über Kurhäuser, Sonderkuren, Versorgung der Familie) zusammenhängen.

­