header

Sammlungsplakat Herbst 2020 A4Herzliche Einladung an die Bevölkerung unseres Landkreises Main-Spessart zum Besuch der Gottesdienste am 27.09.2020 zum Caritas-Sonntag.
Wir bitten um Unterstützung der Arbeit des Caritasverbandes durch die Kirchenkollekte und die Sammlung in der folgenden Woche mit dem Leitgedanken „Sei gut, Mensch!“ 

Der Corona-Virus prägt dieses Jahr. Jeder von uns war in irgendeiner Form davon betroffen.
Ausgangsbeschränkungen, Kontaktsperren, Notsituationen. Kurzarbeit, kein Verdienst, häusliche und familiäre Enge, wenn nicht gar eine schlimme Erkrankung durch den Corona-Virus.
Es wurden von Vielen viele Opfer gebracht. Wir mussten auch Tote beklagen. Es zeigte sich aber: Wenn man zusammenhält und den Nächsten im Blick hat, können wir sehr viel erreichen.
Heute erlaube wir uns, Sie mit anderen „Epidemien“ zu konfrontieren. Die gab es schon vor dem Corona-Virus. Sie werden uns auch erhalten bleiben. Es sind die Epidemien Armut, Arbeitslosigkeit,
Sucht, Verlorenheit, völlige Hoffnungslosigkeit, psychische Erkrankungen. Unzählige sind in tiefer Einsamkeit gefangen.
Unser Caritasverband kümmert sich seit jeher um diese Menschen. Wir tun das freundlich, wir tun das verlässlich, wir tun das hartnäckig. Wir tun das in den Pfarreien, wir tun das in den vielen Caritas-Beratungsstellen, Diensten und Einrichtungen.

Miteinander wird persönliche Not gelöst. Menschen, die mit Caritas zu tun haben, wissen sich in guten Händen.
Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, damit wir gerade jetzt den Menschen in ihrer Not beistehen können.
Hartnäckige Nöte erfordern hartnäckige Notlöser. Bitte unterstützen Sie uns!

Wir danken Ihnen! Gottes Segen möge Sie begleiten!
ihr
Caritasverband f. d. Landkreis Main-Spessart e.V.

Spendenkonto:

Sparkasse Mainfranken
IBAN: DE06 7905 0000 0042 2822 36
BIC: GENODEF1GEM

oder Sie spenden direkt HIER online

Berlin, 11. September 2020. Der Deutsche Caritasverband und elf andere Organisationen der Zivilgesellschaft, unter anderem Ärzte ohne Grenzen und Amnesty International, appellieren in einem heute veröffentlichten Brief an Kanzlerin und Bundesregierung, die Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln sofort zu evakuieren und die geflüchteten Menschen in Ländern der EU aufzunehmen.

Corona verändert die Welt. Auch in der Lebenswelt in den Seniorenheimen wird momentan an kreativen Lösungen gearbeitet den Senioren einen Zugang zur Außenwelt und somit die Freude am Leben zu erhalten.

Bereits zum dritten Mal bildet der Caritasverband Main-Spessart auf der Benediktushöhe in Retzbach Ehrenamtliche aus, die sich anschließend für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige im häuslichen Umfeld engagieren.

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich immer sehr über kreative und kulturelle Angebote.
Eine willkommene Abwechslung erlebten unsere Senioren am Sonntag, 19. Juli.

Im Caritas-Seniorenzentrum St. Martin gab es Grund zur Freude: Pflegefachkraft Simon Schaub hat seine Fortbildung zum Wohnbereichsleiter (WBL) erfolgreich bestanden. Als professionelle Wohnbereichsleitung in der Altenpflege muss Schaub eine enorme Bandbreite an unterschiedlichsten Aufgaben abdecken. Die Koordination der Pflegeplanung gehört ebenso wie die interne Kommunikation sowie Personalführung zu den zentralen Tätigkeiten. Darüber hinaus ist er die erste Anlaufstelle für die Bewohner und deren Angehörigen. Dem frisch ausgebildeten Wohnbereichsleiter wünschte die 1. Vorsitzende des Caritasverbandes Magda Hartmann Kraft und Ausdauer für die nun anstehenden Aufgaben. Geschäftsführerin Gabriele Kimmel und Einrichtungsleitung Ursula Franz-Marr gratulierten dem erfolgreichen Absolventen und hießen ihm im Leitungsteam des Seniorenzentrums St. Martin herzlich willkommen.

Sehr geehrte Angehörige, Besucher und Freunde,

wie uns bereits während der gesamten Pandemie bekannt ist, werden unter anderem immer wieder Lockerungen für die stationäre Pflegeeinrichtungen durch Pressemitteilungen verkündet und zugleich wundern Sie sich als Angehörige, dass nur geringe Lockerungen in der Einrichtung umgesetzt werden.

Kurz vor dem Corona-Shut-Down hatte das Team von bistum.tv der Diözese Würzburg  mit den Wohlfahrtsträgern im Landkreis Main-Spessart in den Räumen des Caritasverbandes eine Verabredung.

Kirche ist dort, wo eine Hand die andere hält, wo Menschen allen Menschen helfen, die Hilfe benötigen, unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit.

Auf Grund des Corona-Virus haben wir Ende März auf Anordnung des StMGP Bayern unsere Tagespflege aus Sicherheitsgründen vorübergehend geschlossen.

­